· 

Himmeldonnertüüfelchrisascht

Fluchen tut gut...
Emotionen kreativ ausdrücken tut gut

"Für jede Minute während der du dich ärgerst, verlierst du 60 Sekunden des Glücklichsein".
Ralph Waldo Emerson

 

Fluchen tut gut!

 

Ja, genau!

 

Wer Ärger, Zorn und auch Wut kreativ ausdrücken kann, lebt gesünder.

 

Unausgedrückte Emotionen setzen sich im Körper fest und können so zu Unwohlsein bis zu Krankheiten und Beschwerdebildern führen.

 

Dann werden in der Regel die Symptome behandelt.

 

Viele Menschen haben Mühe mit dem Ausdrücken von Emotionen wie Hass, Wut, Ärger und Frust. Es ist nicht schick, es ist verboten, man tut so was nicht, es ist tabu! Das sind die Glaubenssätze. Und die hat jeder von uns irgendwann gelernt und übernommen.

 

Es geht auch anders!

 

In meiner Praxis darf mein Gegenüber wieder lernen, seine Emotionen auszudrücken, zu sagen, wie es ihm wirklich geht. Es ist oft erstaunlich, wie erleichternd und entspannend das sein kann. Nicht nur in Gedanken und für die eigenen Gefühle, sondern wie der GANZE KÖRPER davon profitiert.  

 

Lange angestauten Ärger, Frust und Zorn auf adäquate Weise ausdrücken zu können, verschafft uns im wörtlichen Sinne Luft; neue Luft, die wir dringend brauchen, um unsere Zellen zu nähren, um tief atmen zu können. Es gibt aber auch neue Kraft, ganz einfach, um wieder gesund zu werden...

 

Lesen Sie hier ein Interview mit Roland Ris, einem Sprachwissenschaftler und Fluchforscher zum Thema "Fluchen tut gut".

 

Und - erlauben Sie sich wieder einmal herzhaft und kreativ zu fluchen!

 

Ich helfe Ihnen sehr gerne dabei...