· 

Mediterranes Essen heimgeholt

Seit ich Anfang diesen Sommer auf Kreta in den Ferien war, bin ich absoluter Fan der kretischen Küche. Kreta sagt von sich, dass auf dieser Insel die gesündeste mediterrane Küche zu finden sei.

 

Ich habe auf jeden Fall eine Küche kennengelernt, die meine eigene Art zu kochen, widerspiegelt und zwar:

 

Möglichst einfache Gerichte mit wenig tierischen Produkten, aus saisonalen Produkten und Zutaten. 

  

Ja, und dies repräsentiert auch diejenige Ernährung, auf die viele meiner Klienten und Klientinnen oft nach mehreren Sitzungen intuitiv umstellen und merken, wie gut sie Ihnen tut.

 

Sie repräsentiert eine Ernährung, bei der alles möglich ist!

 

Seit meinem Aufenthalt auf der Insel koche ich vorwiegend Rezepte nach, aus dem kleinen Kochbuch, das ich mir dort gekauft und die Rezepte mit einer Kretin besprochen habe.

 

Gerne erzähle ich etwas mehr darüber:

Die kretische Küche

Die kretische Küche verfügt über einfache Gerichte, ist aber berühmt für ihre Vielfalt und Köstlichkeit. Selten habe ich so einfache Gerichte gegessen mit so viel Geschmack. Aus Zutaten so einfach und alltäglich, denen man jedoch im Überfluss begegnet. Die Gerichte reden von Kreativität, von Phantasie und Erfindungsgabe sowie naturbelassenen Produkte. Kein Wunder sind die Gerichte so schmackhaft und besonders gesund. 

 

Da die Insel keine Rinderzucht kannte, wurde hauptsächlich Lamm, Ziegen und Schweinefleisch benutzt, das gewöhnlich mit Gemüse gereicht wird.

 

Bevor es die luxuriösen Supermärkte gab, wo alles erhältlich ist, mussten die Kreter im täglichen Leben für alles, was sie wollten, selber sorgen. Wenn sie Milch wollten, mussten sie eine Ziege besitzen. Wenn sie Hühner und Eier wollten, mussten sie Hühner halten. Wenn sie Fleisch wollten, mussten sie kleine Schweinchen kaufen und füttern bis sie gross wurden und beispielsweise 1-2 Lämmchen.

 

Die Bestandteile, die ansonsten in der Küche verwendet werden, sind: reichlich Salate, Gemüse und aromatische Kräuter, Hülsenfrüchte, einheimische Käsesorten (hausgemacht aus Lamm- und Ziegenmilch), verschiedene Herstellungen (wie Weizen), Fische und Meeresfrüchte, Geflügel und seltene Fleischsorten, die früher nur zur Festivitäten gekocht wurden (1-2 Mal im Jahr zu Festtagen und speziellen Anlässen). Die Kreter essen vorwiegend vegetarisch.

 

Den Zauber der traditionellen kretischen Küche möchte ich weiter geben mit einem Rezept, das gerade bei uns in die Saison passt und das ich gerade auch nachgekocht habe.

 

Einfach köstlich!

Zucchinikroketten

Zutaten:

  • 1 Kilo Zucchini
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Tasse Minze (feingeschnitten)
  • 1/2 Tasse Petersilie (feingeschnitten)
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Tasse Kefalotyri gerieben (geriebener Käse nach Belieben; ich nahm Gruyère wegen der Würze)
  • 4 Eier
  • Zwieback gerieben (ich verwende Paniermehl aus eigenem getrocknetem Brot)
  • Öl zum Ausbacken (natürlich ist da Olivenöl gemeint)

Zubereitung:

Zucchini an der Röstiraffel reiben, salzen, 1/2 Stunde ruhen lassen und sehr gut ausdrücken. In einer Schüssel die Zucchiniraspeln mit den feingehackten Zwiebeln, Petersilie und Minze, dem Käse, 2 von 4 Eiern, Salz und Pfeffer zu einer homogenen Masse verrühren. 

 

Bällchen formen, 2 Eier verschlagen, Bällchen nacheinander durch die Eier ziehen und mit dem Paniermehl ummanteln. Eine Stunde unbedeckt im Kühlschrank fest werden lassen. 

 

Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Dazu passt frischer Salat sowie Tzazki...

 

A propos Zwieback: Auf Kreta wird darunter ein selbst gebackenes Brot oder Brötchen aus einer ganz bestimmten Mehlmischung verstanden, welches gleich von Anfang an sehr trocken ist. Dieses Brot wird auch für die herrlichen Dakos verwendet...

 

Viel Spass, wenn Sie das Rezept nachmachen und schreiben Sie mir, wie es Ihnen geschmeckt hat...

 

Leiden Sie unter Verdauungsstörungen, Darmkrankheiten, Unverträglichkeiten - ist die mediterrane Küche ein Lösungsweg, den Sie auch in unserem Land sofort umsetzen können und das gleichzeitig für eine gesunde, bewusste Ernährung sorgt! 

 

Antwort auf die Frage "Welche Lebensmittel brauche ich?": Wenn Sie bedenken, dass Ihr Verdauungssystem diejenigen Lebensmittel am besten verarbeiten und verwerten kann, die aus der Region stammen, in der Sie leben, werden Sie entdecken, dass das Prinzip 'regional, saisonal' das ist, was Sie brauchen. Leisten Sie sich aus diesem Grund möglichst lebendige, hochwertige Lebensmittel für möglichst einfache Gerichte aus saisonalen Produkten und Zutaten und viele Ernährungsfragen werden sich lösen.

 

Herzliche Grüsse
Gertrud Keller

Dipl. Polarity Therapeutin

KomplementärTherapeutin eidg. Dipl.

 

 

Quelle: Kretische Küche; Maria Stratigopoulou-Fthenaki; K.Adam Ekdotiki, Athen, ISBN: 960-88871-7-8

 

...der Beginn eines neuen Gesundheitsbewusstseins.


Was Sie sonst noch interessieren könnte: