· 

3 Strategien zur Problemlösung

 

"Wie immer habe ich meine Probleme durch meine Verwandlung gelöst." Nicki de Saint Phalle

 

Probleme, Krankheiten, Beschwerden, Schmerzen - auch Erschöpfung und Burnout, Depression - dienen als eine Erinnerung daran, sein Handeln, sein Denken und seine Gefühle zu überprüfen und wo immer notwendig können diese verändert (verwandelt, neu verhandelt) werden. 

 

Und diese Möglichkeiten oder Wege hast du dazu: 

  1. Du kannst nichts tun und abwarten oder dich dagegen wehren
  2. Du kannst weggehen
  3. Du kannst damit umgehen: dich entspannen und auf deinen Körper hören; verstehen lernen, was er dir sagen will und - deine Gedanken und Gefühle dazu klären. Das hat den Vorteil, dass du einen neuen Entscheid fällen kannst und selber bestimmen, wie es dir körperlich, geistig und gefühlsmässig geht. 

Für welchen Weg du dich auch immer entscheidest, du hast eine Wahl! Es ist und bleibt dein Entscheid, für deren Konsequenzen du alleine die Verantwortung trägt. Im Guten wie im Schlechten. Das kann dir niemand abnehmen. Das kann dir auch der Arzt und auch ich nicht abnehmen. Es gibt auch hier keine richtige oder falsche Strategie.  Es kommt immer auf die Situation, auf das Thema und auf dich drauf an. 

 

Entscheidest du dich für die dritte Variante, dann verändert sich das Problem und du gehst gestärkt aus einer Situation heraus. Das Problem verwandelt sich in Lebenskraft. Und das bedeutet mehr Gesundheit!

 

Nicki de Saint Phalle wählte offensichtlich stets den dritten Weg!

 

Welchen Weg wählst du? Schreib es doch kurz in den Kommentar...

 

Liebe Grüsse, Gertrud Keller


Hat dir diese Nachricht gefallen? Dann freue ich mich, wenn du sie weiterteilst!