· 

Wie du zu mehr Raum und Freiheit im Leben findest

Du kennst Raum am Besten aus der Natur.

 

Die Atmosphäre unserer Erde - der Äther. In diesem Ätherraum der Erde ist Wind (Luft), Wärme (Feuer), sind Flüsse, Bäche, Seen (Wasser) und der Boden (Erde) da. Ohne den Äther gäbe es all dies nicht. Der Übergang von der Erde in den Weltraum ist kontinuierlich. Es ist keine scharfe Obergrenze in der Atmosphäre auszumachen. Die Grenze wird international in einer definierten Höhe von rund 100 km angesehen, auch wenn dies keine uneingeschränkte Gültigkeit besitzt. 

 

Was hat das mit Gesundheit zu tun? 

 

Diese Naturprinzipien, Prinzipien der Elemente spiegeln sich in uns Menschen wider.

 

Ein im Polarity Gesundheitsmodell verankertes Prinzip. Wenn das Prinzip des Raumes (Äther) in ein Ungleichgewicht gerät, kannst du als Mensch krank werden. Das Ätherzentrum ist auch beim Menschen die Basis oder das Feld, aus dem die anderen Elemente hervorgehen. Er ist als ein elementares Ausgangselement zu verstehen, ein einheitliches Feld, das einen feinstofflichen Raum für die Bewegung der anderen Elemente auch im menschlichen Wesen schafft. 

 

Wenn du dich entscheidest, aus dem Hamsterrad Krankheit und Beschwerden auszusteigen, macht für mich die Säule Achtsamkeit im Polarity Gesundheitsmodel den klitzekleinen Unterschied aus.

 

Achtsamkeit ist elementar im neuen Erfahren des eigenen Raumes! Am Ende des Artikels gebe ich dir auch 4 praktische Übungen an die Hand, mit denen du deinen Raum fördern oder stärken kannst.

 

Lies hier, warum Raum für dich schaffen so wichtig ist!

Das Ätherzentrum

Das Ätherzentrum beim Menschen befindet sich im Bereich der Kehle. Die Grundeigenschaften des Elements sind Ruhe, Harmonie und Gleichgewicht. Es ist der Ort, die neutrale Basis, die Bewegung ermöglicht.

 

Der Äther regiert die Eigenschaften des Mentalen

Es handelt sich um die Eigenschaften, die mit Gelassenheit, Frieden und innerer Ruhe verbunden sind. Wenn dein Geist ruhig wird und die umherschweifenden Gedanken sich konzentrieren, kannst du die inneren Wahrheiten sehen, hören und empfinden. Die friedvolle Eigenschaft steht auch in Beziehung zu deinen ästhetischen Empfindungen. Grosse Naturschönheiten wie prächtige Blumen, ein friedlicher Wald, ein sonnenüberstrahltes Feld können dir helfen, diesen Ort der Innenschau und des Friedens wahrzunehmen. Du hast sicher schon die erstaunlich befreiende Eigenschaft des Äthers auf einer stillen Waldlichtung, in der Weite der Wüste oder auf einem Berggipfel erlebt. Wir Menschen spiegeln wahrhaftig alles wider, was uns umgibt.

 

Der Äther regiert auch die gesamten Emotionen

...und verbindet sich mit den anderen Eigenschaften, um die Emotionen in ihren unterschiedlichen Beschaffenheiten hervorzubringen. Er schafft den Raum, in dem die Emotionen frei, ausgewogen und harmonisch fliessen können. Sicher weisst du, was es heisst, "keinen Raum“ oder „keinen Platz“ zu haben. Das Gefühl, eingeengt und bedrängt zu sein, führt zu Depression oder zu explosiven Reaktionen. So fühlt sich ein zusammengezogenes Ätherfeld an, das den anderen aktiven Emotionen keinen Bewegungsraum lässt.

 

Der Äther regiert im Besonderen das Gefühl des Kummers.

Du erinnerst dich, der Äther hat seinen Sitz im Hals und in der Kehle, und wenn du echten Kummer erlebt hast, weisst du, dass diese Bereiche offen sein müssen und nicht verspannt, damit der Kummer frei fliessen kann. Wenn du Kummer zurückhälst, wird die Kehle blockiert, und die Halsmuskeln verspannen sich. Dies kann Verengungen und Verkrampfungen der anderen Elemente herbeiführen. Kummer kann eine grosse Reinigung bewirken und im existentiellen Sinn sehr positiv sein. Ein tiefes Gefühl des Kummers und Verlustes kann spürbar werden, und zwar im Hinblick auf die grundlegende Trennung vom wahren Selbst, der Urquelle. Wenn du diese Trennung erkennst, wird dir das positive Bedürfnis deutlich werden, die Ebene Ihres Bewusstseins anzuheben, um in Berührung mit tieferen Schichten der Liebe in dir zu kommen und echtes Mitgefühl für die gesamte Schöpfung zu empfinden.

 

Das Ätherzentrum wird gewöhnlich als Sitz des Ichs im physischen Körper angesehen.

In der tibetischen Tradition ist das Stirnzentrum der Sitz der Weisheit, das Kehlzentrum der Sitz des Ichs und das Herzzentrum der Sitz des Mitgefühls. Für eine gute Gesundheit müssen alle drei geöffnet und im Gleichgewicht sein, damit wahres Mitgefühl, wahre Einsicht und Klarheit entstehe. Überheblichkeit und Verhaftet-Sein an die Ich-Strukturen, und Demut im allerpositivsten Sinn der Offenheit, Flexibilität und wahren Stärke der Bescheidenheit angesichts des grandiosen Spiels des Universums in uns und um uns herum.

 

Der Äther ermöglicht mit seinem Raum die Ausweitung oder Verlängerung der Eigenschaften der Energie.

Der Äther regiert auch den Gehörsinn. Hören hat hier nicht nur mit dem äusseren Klang zu tun, sondern es bedeutet auch tiefes Wissen. Da sich die Ätherenergie in Hals und Kehle bündelt, steuert sie auch die Kommunikation. Dieser Bereich steht in Beziehung zu allen anderen Ebenen und zeigt oft Stauungen. Im Hals befinden sich viele Reflexe zum übrigen Körper. Blockaden im Hals können ausserdem in Zusammenhang mit dem Nervensystem und den Unausgeglichenheiten der Körperhaltung stehen.

Äther in der Polarity Therapie

Du suchst mehr Platz im Leben? Du suchst deinen Weg? Du brauchst unbedingt mehr Luft zum Atmen? Di willst Kummer, Depression sowie den Kampf mit schwierigen Situationen und Menschen hinter dir lassen? Du suchst deinen Weg in ein selbstbestimmtes Leben?

 

Die Polarity Therapie kennt verschiedene Techniken, mit denen sich Blockaden in diesem Bereich beseitigen lassen, der dadurch wieder mit den anderen Eigenschaften, mit dem Nervensystem und dem Körper insgesamt verbunden wird. Behandlungen des Ätherbereichs ermöglichen dir, Kontakt mit deinem neutralen Kern aufzunehmen und insgesamt Ruhe und Ausgeglichenheit herzustellen. Sanfte Behandlungen können sehr wirkungsvoll sein, da eine sanfte, neutrale Berührung in Resonanz mit allen neutralen Eigenschaften der Energie in dir sein wird, wodurch Entspannung, Frieden und Gleichgewicht zustande kommen. 

 

Die praktische Arbeit konzentriert sich dabei auf den Lebensstil, auf die emotionale Verantwortlichkeit und auf bestimmte Techniken der Körperarbeit, die zum Element Äther gehören. Das Ätherfeld kann „geöffnet“ und geweitet werden, damit die Energien freier und vollständiger fliessen können.  

 

Ich helfe dir, deinen Weg zu finden. 

Herzliche Grüsse

Gertrud Keller

Polarity Therapie

KomplementärTherapeutin mit eidg. Diplom

...der Beginn eines neuen Gesundheitsbewusstseins.


4 Selbsthilfeübungen

Folgende 4 Übungen helfen dir, das Gefühl von Raum zu stärken und zu fördern:

  1. Stelle dir vor, du sitzt mitten in einem dichten Wald und bist ganz erfüllt vom Gefühl des Friedens
  2. Stelle dir eine grosse, offene Lichtung inmitten eines dichten Waldes vor.
  3. Stelle dir ein leeres Blatt Papier vor, das auf all deine Ideen wartet.
  4. Stelle dir die Stille vor, die direkt auf ein grossartige Musikdarbietung folgt.

P.S.: Nimm dir die Zeit und gehe direkt in einen nahen Wald, suche dir einen solchen Ort. Das kann dir die Übung im Alltag erleichtern. Besuche ein Konzert und lasse dich von der Stille nach dem Konzert direkt berühren. 


Mehr zum Thema