· 

Gewitter im Kopf - Migräne und Kopfweh nachhaltig stoppen

Kopfweh und Migräne nachhaltig stoppen - Gertrud Keller Polarity Grenchen

Gehörst du auch zu den Menschen, die an Migräne leiden, die damit leben gelernt und die Medikamente immer griffbereit haben? Du weisst, dass du diese beim ersten kleinsten Anzeichen von Kopfschmerzen schlucken solltest, damit sie dann auch wirken. Du kennst diese begleitenden Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit?

 

Da ist dein Traum, schmerzfrei zu sein. Du willst wieder ohne Angst etwas abmachen können. Aktiv am Leben teilhaben statt im Dunkeln liegend abwarten, bis der Anfall vorbei geht. Du willst deine Lebensqualität zurück.

 

Dann bist du bei mir in den richtigen Händen!

 

Ob du unter Kopfschmerzen oder Migräne leidest, bei diesen zwei unterschiedlichen, aber am selben wichtigen Ort bekannten Schmerzen und Symptomen (Kopf-, Nacken- und Schulter-Armbereich) kann mit Polarity viel erreicht werden. Dein körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden kann stark verbessert werden.

 

Ich helfe und unterstütze dich dabei, dass du dein gesundes und vitales Wohlbefinden wiederfindest, dass du wieder das tun kannst, was du willst. Auf starke Medikamente angewiesen sein wie auch die periodisch wiederkehrenden, anfallsartigen Kopfschmerzen oder Migräneattacken können weniger werden. Auch lernst du, wie du die eigenen körperlichen, seelischen und geistigen Kräfte optimal einsetzen kannst. Du wirst besser schlafen können, wieder grössere Konzentrationsfähigkeit zurückerlangen, wieder schmerzfreie Zeiten erleben, mehr Vitalität und Energie zurückgewinnen. Insgesamt kannst du erleben, wie Entspannung, mehr Lebensfreude, Ruhe und Frieden wieder in dein Leben einziehen. In der Regel kann es auch Antworten darauf geben, was die heutigen Kopfschmerzen und Migräneanfälle verursachen mag. 

So arbeiten wir zusammen

Am besten treffen wir uns zuerst zu einem kostenlosen Vorgespräch (30 Minuten) in meiner Praxis in Grenchen. In diesem Gespräch kann ich deine aktuelle Situation verstehen und raushören, was du genau erwartest. Ich zeige dir auf, wie ich mit dir zusammenarbeite und wir entscheiden, ob und wie wir den Weg zusammen angehen.

Wie du mit Polarity in den Strom des Lebens entspannen kannst

Zu Beginn der Zusammenarbeit erfasse ich von dir und deinen Beschwerden ein umfassendes, ganzheitsorientiertes Bild (Anamnese). Ich erfahre so genau, wo du stehst und was alles einen positiven wie negativen Einfluss auf deine Gesundheit nimmt. Wir definieren in dieser ersten Etappe zusammen, wohin es gehen soll, um der Vorstellung deines Wohlbefindens näher zu kommen. Wir unterscheiden grundsätzlich auch zwischen Attacken und einem Schleudertrauma:

  1. Migräne-Attacken wirken sehr einschränkend auf ein normales Leben aus – sei es als berufstätige Person, als Mutter oder Student. Es ist per sofort nichts mehr möglich, man ist wie ausgeschaltet. Du hast gelernt, die Symptome in Schach zu halten. Du reagierst.
  2. Schleudertrauma: Anders ist es, wenn z.B. ein Unfall den Körper zu heftig und zu schnell trifft und damit eine Überforderung des vegetativen Nervensystems erzeugt. Die starke Einwirkung in unvorhergesehener Weise lässt unseren Körper unvorbereitet eine Dynamik an Bewegungen ausführen. Meistens schleudern Kopf und Körper in eine Richtung und wieder zurück. Die normalerweise stützende Muskulatur ist dieser schnellen, starken Bewegung nicht gewachsen – es ist eine Überforderung der physischen und nervlichen Situation. Eine weitere Folge ist meist eine Überdehnung oder Überreizung der Wirbelsäule und der Muskulatur. Die bedrohlichen Gefühle und Emotionen in dieser Situation lassen Blockierungen im gesamten System entstehen. Das heisst, es gibt einerseits physische Blockaden im Nacken- oder Rückenbereich, die durch empfindliche Punkte und Schmerzen am Körper wahrgenommen werden können. Zugleich entstehen energetische Blockaden (Trauma), die im Zusammenhang mit dem Unfall stehen und nicht verarbeitet werden können. Der Körper oder besser das Gewebe speichert das Ereignis.

So meldest du dich an

Für deine Anmeldung zum kostenlosen Vorgespräch, klicke hier: Kalender. Warte nicht, ich freue mich auf deine Anmeldung.

Unsere Zusammenarbeit

Am Anfang der Therapie steht eine Vorbereitungsphase. Sie dient dazu, zusammen mit dir als Klientin einen Raum von Offenheit zu schaffen. Es gilt, die Migräne und die Kopfschmerzen sowie deren Auswirkungen anzunehmen, statt sie zu bekämpfen. Damit können wir das ganze System beruhigen, entspannen sowie Entzündungen regulieren. Du lernst zuerst, auf deinen Körper zu hören, um später mit einer offenen Haltung tiefer Liegendes verstehen zu können und ins Alltagsleben einzubauen.

 

In einem zweiten Schritt erarbeiten und erkennen wir, welche Ressourcen vorhanden sind und stärken diese. Wir erarbeiten einfache Hilfen, wie du eigenverantwortlich für dich sorgen kannst. Diese wendest du zwischen den Sitzungen selbständig an.

 

Ein Sammelbecken von Beschwerden: Leider ist bei diesen Leiden meist keine Ursache oder kein Befund auf einem Röntgenbild oder MRI sichtbar, weshalb gerade Menschen mit Schleudertraumen oft als Simulanten bezeichnet werden. Dies hilft aber nicht gegen die immer wiederkehrenden oder ständig plagenden Schmerzen, die sich im Kopf-, Nacken- und Schulter- oder Armbereich bemerkbar machen. Oft ist gerade die Diagnose Schleudertrauma ein Sammelbecken für nicht spezifische Beschwerden, bei dem viele Mediziner wenig Behandlungsmöglichkeiten kennen.

Nachbehandlung und Stabilisierung

Die Regenerierung der Lebenskräfte, insbesondere des Kopfes, Nackens, Schulter- und Armbereich sowie Wirbelsäule, beansprucht einen längeren Zeitraum. So soll die Gesundheit langfristig stabilisiert werden.

 

Die Selbstverantwortung und das Erlernen eigener Hilfemassnahmen während der ganzen Behandlungszeit sind zentral. Ich leite zu Übungen an, welche die Selbstregulation aktivieren und fördern. Sie können leicht im Alltag eingebaut und ausgeübt werden, sei es zuhause, unterwegs oder bei der Arbeit.

Migräne, Kopfschmerzen, Schleudertrauma sind keine endgültigen Diagnosen.

Ich bin überzeugt, dass Migränen, starke Kopfschmerzen und Schleudertraumata uns vielfach fordern, sie als inneres Wachstumspotential zu nutzen. Aus diesem Grund können wir diesen Themen mit dankbarer Neugier begegnen. Wichtig ist, rechtzeitig auf sie zu hören und, wo notwendig, sich gut unterstützen zu lassen, damit sich nicht gefährdende Muster entwickeln, die zu weiteren grossen Krankheiten führen können.

 

Migränen, Kopfschmerzen und Schleudertraumata sind mehr als nur unangenehme Leiden. Sie verlangen ganzheitliche Aufmerksamkeit und mit der KomplementärTherapiemethode Polarity kann ich gut helfen.

 

Bist du bereit, mit deinem Körper zu arbeiten, schenkt das dir eine neue Chance. Packe auch du sie beim Schopf und melde dich jetzt an für ein kostenloses Vorgespräch. Warte nicht - kontaktiere mich.

 

Herzlich, Gertrud Keller

Polarity Therapie, KomplementärTherapeutin eidg. Dipl.

...der Beginn eines neuen Gesundheitsbewusstseins

P.S.: Kennst du schon mein Angebot: Beschwerden lindern


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freut es mich, wenn du ihn weiterteilst!