· 

MILCHfrei und glücklich

Mehr Gesundheit ohne Milch?

Eigentlich genügt es, einfach die Story auf der Webseite MILCHfrei kochen zu lesen und du hast eine Antwort darauf...

 

Ja, bei der Milch scheiden sich die Geister. Die einen loben sie, die anderen empfehlen, die Milch ganz aus dem Speiseplan zu streichen. Ich glaube, würden wir darüber abstimmen lassen, bekäme die Milch eine überwältigende Mehrheit. Fast jeder ist von ihrem hohen gesundheitlichen Wert völlig überzeugt.

 

Befragten wir unser Immunsystem, bekäme sie sehr schlechte Noten. Wenden wir uns an die Milchwirtschaft, an unsere Landesregierung oder gar an die Europäische Union, dann sollten wir den Verbrauch von Milch zum Wohle aller, zum Wohle unserer Knochen, für noch mehr Leistungskraft und schliesslich zum Wohle unserer Wirtschaftskraft noch drastisch steigern.

 

Seit vielen Jahren schon lebe ich ohne Milch und beobachte die Auswirkungen. Ich erlebte erstaunliche Veränderungen meines gesundheitlichen Zustandes: Allergien vieler Art nahmen ab, der Blutduck normalisierte sich, Hautprobleme verschwanden, Darmkoliken ebbten ab, Juckreize hörten auf, meine Knochen blieben stabil (wurden stabiler), meine rheumatischen Beschwerden hörten auf, mein Gewicht normalisierte sich...

 

Natürlich ist das nicht immer und bei jedem so, aber ich höre das ausserhalb meiner Wenigkeit so oft, dass der Versuch milchfrei zu kochen und zu lebensich in jedem Fall lohnt. Er ist einfach, kostet nichts, braucht keine Medikamente und Therapien und kann jederzeit begonnen werden. Wer die Kuhmilch und seine Produkte bereits meidet oder heute noch damit beginnt, braucht jetzt auch keine weiteren Informationen mehr.

 

Die einzige Ausnahme von den Milchprodukten ist die Butter. In seltenen Fällen lohnt es sich jedoch, auch diese zu meiden und durch kaltgepresste Pflanzenöle (nicht durch Margarine) zu ersetzen. Warum nicht mit Margarine ersetzen? Die Umesterung der Margarine erlaubt es zwar, ein streichfähiges Pflanzenöl zu erzeugen bringt aber Fette in den Darm die in der Natur nicht vorgesehen sind und damit nur unter grosser Anstrengung verstoffwechselt werden können. Zusätzlich enthalten manche Margarinen auch Milcheiweisse.

 

In "Über mich" meiner Webseite schreibe ich, dass ich aufgrund meiner Nachforschungen herausfand, dass die Natur Milch für Erwachsene nicht vorgesehen hat. Wenn es dich also interessiert, weiter darüber zu erfahren, dann freue ich mich, wenn du meine Webseite besuchst und/oder meiner Facebookseite "MILCHfrei kochen" folgst.

 

Eine gute Informationsquelle sind auch die Praxis-Erfahrungen des Berliner Heilpraktikers Sebastian Bartning, der diese in komprimierter Form in "Milch ohne Mumm" wiedergibt. Sebastian Bartning war mein Anatomie- und Physiologielehrer während der Ausbildung zur Polarity Praktizierenden und spricht mir in dem Thema aus der Seele. Wer sich mit diesem milchen Thema auseinandersetzen will oder muss, für den ist dieses Büchlein eine wertvolle Hilfe.

Herzlich, Gertrud Keller

Polarity Therapie, KomplementärTherapeutin eidg. Dipl. 


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freut es mich, wenn du ihn weiterteilst!