· 

Vorbeugen ist besser als Heilen: Wie du das mit Polarity Yoga sanft und einfach bekommst

Mein Körper ist das einzig wahre Zuhause, das ich habe. 

Eine Startroutine entwickeln ist so wichtig! 

Sanfte Übungen, DAS klingt gut! 

Eine gute Morgenroutine bedeutet für mich ein guter, kraftvoller Start in den Tag! 

Alleine ziehe ich das oft nicht durch! 

Ich brauche Impulse für zuhause! 

 

Das sind einige Stimmen von Teilnehmenden...

 

Willst auch du mit mehr Motivation, Begeisterung und Freude in die neue Woche gehen? Erholt und mit deiner ganzen Kraft? Weil du dich auf das freust, was dir die Woche bringen wird? 

 

Ab sofort kannst du dich nicht mehr herausreden mit Zeitmangel, habe keine richtige Kleidung, keine Yogamatte, zu dick, zu müde, zuviel Arbeit, zu unbeweglich, kenne Polarity Yoga nicht.

 

Vorbeugen und Selbstfürsorge ist der entscheidende Faktor, gesund zu bleiben oder - es zu werden. Wie du sanft und achtsam mit dir umgehen kannst, das zeige ich dir in meinen Kursen. Als Geschenk obendrauf bekommst du noch einen guten Start in die neue Woche! 

  

Wir starten mit Polarity Yoga in die neue Woche - meinem intuitiven Yoga-to-go - für einfach mehr Energie! 

 

Am Ende dieses Artikels lade ich dich auch ein, eine Probelektion zu buchen. Kostenlos - im Wert von Fr. 25.--. 

Alles ganz einfach

Fürchtest du, dass du Polarity Yoga erst dann üben darfst, wenn du dich wie ein indischer Yogi verbiegen kannst?

 

Da summe ich dir gleich ein beruhigendes „Ommmmmmmm“ zu.

 

Wahres Polarity Yoga findet sowieso im realen, vollen, manchmal faden, immer wieder bemerkenswerten Leben statt. Und dann bestimmt nicht zwingend in Leggings und teurer Yoga-Kleidung - aber normaler Alltagskleidung. Bei mir im Unterricht bekommst du die Grundlagen und die Anleitung zu den Übungen mit auf deinen Weg.

 

Polarity Yoga geht immer und überall! Es passt in des Tages kleine Pausen, im Büro, zwischen A und B, in den Ferien, im Wartezimmer beim  Arzt, beim Warten im Spital, beim Bus und am Bahnhof und sonstwo unterwegs: An Unorten und zu Unzeiten lässt sich beispielsweise der Flattergeist entspannen und der Körper dehnen. Und die zwei können es kaum erwarten.

 

Eben: Auch Atmen, Summen, Schauen, Stehen und Sitzen ist Polarity Yoga und achtsam ausgeführt ist es sogar für Fortgeschrittene jedes Mal das erste Mal.

Keine Lizenz zum Lotussitz.

Nicht jeder ist naturelastisch. Jeder Körper ist anders und seine Proportionen sind einmalig.

 

Deshalb sind die Haltungen, die ich im Polarity Yoga zeige und anleite, eher leicht oder werden nicht in derjenigen Ausdrucksform ausgeführt, mit denen Yoga-Lehrbücher den Betrachter oft einschüchtern. Ausgerechnet der Lotussitz, der vielen aufgrund der Anatomie ihrer Hüften niemals gelingen wird, wurde zwar das Symbol für die Yoga-Praxis, ist aber gar nicht gut für die Knie.

Tunlichst täglich turnen.

Auch wenn ich in diesem Artikel zum Scherzen aufgelegt bin, taugt Polarity Yoga für die ernsthafte Praxis!

 

Jede Übung leite ich ernsthaft an und begleite sie. Jede Übung lässt sich dem Körper anpassen – es gibt Alternativen. Nicht umgekehrt. Die Dehnübungen sind nicht schweisstreibend sondern energiefördernd und stören niemanden. Jedenfalls keinen grossen Geist. Manche Übungen sind so subtil, dass andere sie gar nicht bemerken, wenn du sie unterwegs oder im Büro ausübst. Ausdrucksvollere Haltungen schulen die nützliche Fähigkeit, ganz bei sich, im gegenwärtigen Augenblick zu bleiben.

Spass haben, üben, üben, üben.

Als Anfängerin und auch Fortgeschrittene kannst du bei mir ernsthaft üben, an Polarity Yoga Spass zu haben.

 

Wer weiss, wo es hinführt, wenn du zum Beispiel in der nächsten Wartesituation anstelle des Smartphones einfach die Gelegenheit zum Üben ergreifst. Täglich öfter 1,5 Minuten sind hundertmal effektiver als einmal in der Woche 1,5 Stunden.

Die sanfte Motivation am Montag morgen

DAS nützt dir Polarity Yoga:

  • Intuitive Dehn- und Atemübungen, die deine Kraft sowie Gesundheit aktivieren und fördern
  • Sanfte Dehnübungen, die dich durch die Woche begleiten
  • Dehnübungen, die du überall anwenden kannst, sei es unterwegs, im Büro und zuhause
  • Impulse und Motivation, wie du deine Woche hin zu deinen Gunsten verändern kannst
  • Du gehst deinen Alltag mit mehr Kraft und aufbauenden Gedanken an
  • Einfach mehr Achtsamkeit und Energie
  • Einen guten Start in die neue Woche in einer Gruppe
  • Du kriegst mit kontinuierlichem Üben und anwenden deinen Traumstart in die neue Woche mit der Zeit besser und besser hin. 

DAS investierst du in deine Gesundheit:

  • eine Stunde Auszeit am Montagmorgen sowie das Kursgeld. 

Worauf wartest du noch?

Wann, wenn nicht jetzt starten?

 

Damit du spürst, wie gut dir Polarity Yoga tut, musst du einfach persönlich in meine Praxis kommen und es ausprobieren. Sonst wird das nichts. Wenn du wirklich interessiert bist, dann schenke ich dir eine Probelektion im Wert von Fr. 25.--.

 

Klicke dafür einfach auch auf den Button "anmelden". Ich freue mich sehr, dich mit dabei zu haben. 

Herzliche Grüsse

Gertrud Keller

Polarity Therapie

KomplementärTherapeutin eidg. Dipl. 

 

...der Beginn eines neuen Gesundheitsbewusstsein.


Mehr zum Thema