· 

Warum Gesundheit mehr Geld wert ist als du dir vorstellen kannst

Du schaffst es morgen nicht mehr, aus dem Bett zu kommen, weil es so anstrengend ist und du nicht mehr weisst, wie du in die Gänge kommen sollst.

 

Deine quälende Müdigkeit und Erschöpfung lassen dich nicht mehr los und du kämpfst gegen Überlastung.

 

Du schaffst den Absprung aus der Spirale nicht mehr und fühlst dich als Hamster in seinem Laufrad.

 

Du bist an deinen körperlichen und psychischen Grenzen angekommen.

 

Deine Gedanken kreisen einzig darum, was das kleinere Übel sei, wie du alles ertragen sollst.

Ist Gesund werden denn noch möglich?

Du willst aus diesem Zustand raus und weisst nicht wie! Du willst schmerzlos leben, munter, motiviert, frei und mit mehr Leichtigkeit durchs Leben gehen? Das tun, wozu du gesunde Lust hast, lachen, deine Traumreise machen? Du hast grosse Sehnsucht nach Wärme, nach Ruhe und Stille, Frieden? Du willst wieder schlafen können, dich ausruhen und gesund sein...?

 

Du weist - das alles ist sehr kostbar! Ja, es ist sogar unbezahlbar!

 

Stell dir jetzt aber einmal vor, du wärst so gesund, wie gerade beschrieben. Vielleicht hast du gerade deine eigenen Vorstellungen davon. Dann geh jetzt zu deinem Gefühl dazu. Was fühlst du? Stell dir jetzt vor, wie DAS dein Leben verändert:

  • Alles geht viel leichter von der Hand und du tust, was du willst.
  • Du brauchst die Hälfte der Zeit, um viele Arbeiten zu erledigen.
  • Stressquellen und bestimmte ungeliebte Aufgaben fallen weg.
  • Andere kommen hinzu, die dir mehr Spass bringen.
  • Dein Umfeld verändert sich mit dir – deine Arbeit, dein Beruf, dein Privatleben.
  • Du hast mehr Kraft, mehr Vitalität, mehr Freude...

Du fragst dich, wie du dahin kommen sollst? Wie das möglich wäre?

 

Ja, du bist jetzt krank und bezahlst schon seit ewigen Zeiten deine jährlich höher werdenden Arztrechnungen und privaten Krankenversicherungsprämien. Viele Leute sagen dazu: „Ich zahle so viel Prämien, da muss ich doch Arztbesuche organisieren und planen, damit ich wenigstens die Prämien amortisieren kann!“

 

Macht dich das sprachlos? Mich auch! Auf welchem Planeten bist du da gelandet?

 

Ja - woher kommt eigentlich das Geld für Spitäler, Ärzte und ambulante Behandlungen? Wo wird es ausgegeben? Wen finanzierst du mit deinem Geld? Das kannst du nachlesen beim Bundesamt für Statistik. Wenn es dich wirklich interessiert, finde den Link dazu am Ende des Artikels. 

 

Du erhälst das: Immer höhere Kosten und damit auch mehr Krankheit. Dein Geld und deine Energie fliessen dahin! Je mehr du daran denkst, desto schneller dreht diese Spirale und wirst du auch krank! Willst du und kannst du dir DAS leisten?

 

Unser Gesundheitswesen ist ausgerichtet auf: Krankheit!

5 Ansätze, die zur Lösung führen

1. Rede von Gesundheit und von Heilen...

So - und jetzt erzählen mir viele Menschen, dass sie sich KomplementärTherapie NICHT leisten können. 

 

Als KomplementärTherapeutin unterstütze, fördere und stärke ich Gesundheit. Ich bin auf der Strasse der Gesundheit unterwegs

 

Und jetzt bitte beantworte mir einmal diese Fragen:

  • Was ist Gesundheit für dich?
  • Wie wertvoll ist Gesundheit für dich?
  • Was willst du erreichen?

Schon in meinem Artikel „Was dir dein Traum von Gesundheit verrät“ zitiere ich Dr. Randolph Stone, der Begründer der Polarity Therapie:

 

„Jemand, der diese Gesundheit wirklich anstrebt, muss bereit sein, in der gleichen Weise für sie zu arbeiten oder gleichviel zu investieren, wie er es für den Wohlstand, die Aus- und Weiterbildung usw. tut...»

 

Genau das unterstreiche ich - doppelt. Aus Erfahrung.

 

So - warum bist du nicht dort, wo du gesundheitlich hinwillst? Wenn du dir etwas, das dir langfristig gut tun würde, nicht leistest, da es in deinen Augen „zu teuer“ ist, dann ist es gut, wenn du dir Gedanken darüber machst, wie viel du dir selber wert bist...

 

Wann fängst auch du an, an Gesundheit zu denken, zu reden und - in deine Gesundheit zu investieren? So, als würdest du Aktien in dich selbst anlegen? Nicht andere (siehe Bundesamt für Statistik) finanzieren! Das ist der grosse Unterschied!

 

Bist du dir selbst wichtig genug, gibst du dir und deiner Gesundheit den Vorrang. Du wirst die Situationen, Schwierigkeiten und Hindernisse meistern, um dir die Zeit, den Aufwand und - einen Minimalbetrag für dich selbst investieren zu können. Du wirst dich richten und alles dafür tun, die Unterstützung, die gesunden Lebensmittel, die Therapie oder einen Kurs finanzieren zu können, die du brauchst und willst. Weil es dir wichtig ist. Und weil du erkannt hast, was auf Dauer wirklich Sinn macht und was nicht.

 

Du weisst eigentlich auch wie es geht! In deinem bisherigen Leben hast du viel Geld, Zeit und Aufwand in deine berufliche Aus- und Weiterbildung gesteckt. In deine Karriere. Deinen Lebensstil. Du hast selbstverständlich dein Auto finanziert und den jährlichen Unterhalt bezahlt. Und ganz selbstverständlich steckst du Geld in den Unterhalt und die Verschönerung deiner Wohnung, deinem Haus.

 

Warum tust du das nicht selbstverständlich auch für dich? 

 

Gönne dir die Zeit, darüber nachzudenken. Es lohnt sich!

2. Mein Erfolgsgeheimnis, wie ich in meine heutige Gesundheit fand

Als ich selbst vor über 10 Jahren krank wurde und absolut nichts mehr ging, da verlor ich meinen Job und damit meine Lebensgrundlage. Denn damit finanzierte ich meinen ganzen Lebensunterhalt. Ich war auf mich selbst gestellt. Panik und grosse Existenzängste. Fragen, ob ich jemals wieder gesund würde? Würde ich jemals wieder Arbeit finden? Wie sollte ich mein Leben weiter finanzieren? War nun alles vorbei? Das kennst du wahrscheinlich. Zudem die ganzen Vorwürfe von Aussen, die alle Schuld mir zuschoben und sich von mir abwandten... Ich stand alleine da mit dieser Diagnose "Totale Erschöpfung".

 

Da war aber dieser Gedanke: Ich sei trotz dieser Misere und absoluten Lebenskrise gesund und - diese Stimme in mir, die mir sagte, dass ich das Leben schön fand und ich einfach nur leben wollte. 

 

So. Und warum bin ich heute, 11 Jahre später so gesund und vital wie nie zuvor? Warum habe ich heute den Job, den ich schon immer machen wollte? Warum bin ich heute da, wo ich schon immer hinwollte?

 

Unabhängig - frei - in einem selbstbestimmten Leben? Was denkst du?

 

Genau!

 

Ich hörte auf diesen meinen Gedanken. Ich entschied mich für mich! Alles fängt mit einem Gedanken an! Doch DAS wusste ich damals gar nicht. Ich tat es einfach.

 

Ich entschied mich gegen schulmedizinische Massnahmen. Das ist auch ein Entscheid. In „Was tun, wenn der Körper streikt“ verrate ich dir warum. Dann machte ich mich auf den Weg. Meinen Weg. Es wurde ein dreijähriger Weg zurück in meine Gesundheit und mein Leben. Er kostete mich jährlich viel Geld an komplementärer Therapie sowie die Beträge für die regelmässigen Kontrollbesuche bei meinem Hausarzt. Ich wohnte zuhause. Ich arbeitete, was mir möglich war.

 

Ich musste rechnen! Ich musste planen! Ich drehte jeden Franken zweimal um!

 

Ich habe keine IV bezogen. Viele werden in diese "Schiene" gedrängt. Wurde ich auch. Das war für mich keine Alternative! Ich habe alles selber finanziert. Auch meine neue Ausbildung. Ohne fremde Beiträge. Ich suchte Wege um unabhängig zu bleiben. Wer sucht, der findet. Das ist für mich ein ganzer Satz mit viel Wahrheit drin.

 

Ich unterhielt mich selbst! Die Krankenversicherung übernahm dann einen grossen Teil der Therapiekosten (was für eine Überraschung!). Den Rest bezahlte ich selbst. Die Rechnungen für den Hausarzt wurden auch von der Krankenversicherung bezahlt – das meiste jedenfalls.

 

Die 'Krankenversicherung' entlastete mich finanziell auf meinem Weg in die Gesundheit!

 

Es ging um MEIN Leben! Es waren für mich keine Kosten, die ich bezahlte.

 

ES WAR EINE INVESTITION IN MEINE GESUNDHEIT!

 

Ich legte Aktien an in meine Zukunft! Und ich dachte - an meine Gesundheit! Nicht an meine Krankheit! 

 

Ich wollte gesund werden und - tat alles was MIR möglich war und was in MEINEN Möglichkeiten stand!

 

Das ist mein Erfolgsgeheimnis, wie ich in meine heutige Gesundheit fand!

 

Was geschah dann? Ich gewann mehr als den Geldbetrag zurück! Ich gewann meine Gesundheit zurück!

 

Was ist DAS für eine Rendite!

 

Ich wage auch heute nicht einmal im Traum zu schätzen, was die damals vorgeschlagenen schulmedizinischen Massnahmen gekostet hätten: Klinikaufenthalte, Therapien, die mir nicht bekamen und die oft alles verschlimmern, eine Unmenge an Medikamente gegen eine Vielzahl von Beschwerden mit den entsprechenden Nebenwirkungen etc. Ich bin überzeugt, es wäre ein Vielfaches gewesen! Und ich hätte mit meinem Geld finanziert: Kliniken. Ärzte. Psychologen, die Chemiebranche. Hätte es mir geholfen? Ich bin überzeugt: Nein!

 

Ich bezahlte am Ende definitiv viel weniger an „Gesundheitskosten“, als wenn ich die Vorschläge meines Arztes angenommen hätte, um meine Krankheit zu behandeln. Davon bin ich überzeugt! Wäre ich heute gesund? Ich bin wirklich überzeugt: Nein!

 

Und DAS - kannst du auch!

 

Dein Geld folgt dahin, wo deine Aufmerksamkeit ist!

3. Gesundheit WILLST du

Deine Einstellung zu dir selbst und Geld ist wichtig.

 

Das auseinanderhalten.

 

Geld = Gesundheit funktioniert nicht!

 

Geld ist ein Tauschmittel, das du verantwortungsbewusst für dich einsetzen kannst, um dich selbst zu fördern.

 

Entscheide selbst und übernimm die Verantwortung für dich und deine Gesundheit. Fange an, in dich selbst zu investieren. Dein Geld kann dich dabei unterstützen, deine Gesundheit zu erreichen, die du dir vorstellst. Gesundheit hat den Wert, den du ihr gibst. Gesundheit kannst du nicht versichern! Du entscheidest dich dafür - und tust etwas für deine Gesundheit! 

 

Gesundheit ist ein Zustand, der mehr wert ist, als alles Geld in der Welt. Geld kannst du einzig in deine Gesundheit investieren.

 

Du hast eine Wahl: Du machst weiter wie bisher und fängst auch immer wieder von vorne an. Du wehrst dich gegen eine Veränderung, was alles nur schlimmer macht. Oder: du entscheidest dich, den Dschungel von Beschwerden und Symptomen zu verlassen und veränderst dein Leben.

 

Entscheidest du dich, den Dschungel zu verlassen, brauchst du Hilfe von Aussen. Das heisst, du holst dir jemanden, der dich achtsam und stimmig unterstützt, der bereits dort ist, wo du hinwillst und es geschafft hat. Der dich begleitet; der sieht, wo du gerade stehst und was für Wege auf dich zukommen, dir zuhört, dich als ganzen Menschen wahrnimmt. Du kannst einiges selbst für dich tun - ja. Doch wir Menschen sind Herdentiere und auf Hilfe angewiesen, die wir auch aktiv einfordern können.

 

So gesehen hast du es selbst in deiner Hand, einen Zustand zu verändern, indem du dich nicht gut fühlst und indem du dich wahrscheinlich gerade befindest, wenn du diesen Artikel liest.

4. Dein Ziel behalten - den anderen Weg wählen

Der andere Weg in deine Gesundheit ist deine Alternative in der medizinischen Betreuung. Vielversprechend. Dazu sanft, statt mit Druck und noch mehr Schmerz. Persönlich und individuell statt Gruppendynamik und -druck. Auf dein Schritttempo und deine Bedürfnisse abgestimmt, statt Gleichmache und Schubladisierung. Handarbeit statt invasive Eingriffe und Chemie.

 

Auch du kannst deinen Gesundheitszustand erreichen, den du dir vorgenommen hast und dabei Schmerzen und Beschwerden lindern. Du kannst sie eintauschen gegen etwas, das für dich mehr Lebensqualität bedeutet, wie zum Beispiel mehr Lebenskraft, weniger Schmerzen, gegen Vitalität, Wohlbefinden, Leichtigkeit, Wärme, Fliessen, Frieden, Freiheit, Lebensqualität…

 

Dazu bin ich meinen Weg aus Totalerschöpfung gegangen und davon kannst du heute profitieren. Ich helfe dir mit Polarity. Der ganzheitsorientierten, natürlichen und körperzentrierten Methode der Komplementärtherapie.

 

Es gibt immer einen Weg aus dem Labyrinth und das Hamsterrad kann stoppen.

5. Entscheide dich für deine Gesundheit

10 beste Vorschläge für die Selbsthilfe - gsundlust by gertrud keller

Du bist wirklich bereit, in deine Gesundheit zu investieren? Dann schenke ich dir jetzt deinen Anfang.

 

Ich schenke dir meine 5 besten Vorschläge, wie du in ein vitales und positives Leben kommen kannst. Mit diesen Vorschlägen kannst du sofort selbst etwas für dich tun, um mehr Kraft zu finden.  

 

Lade dir die Vorschläge herunter und benutze sie im Alltag.

 

Mache kleine Schritte, einen nach dem anderen; jeder Schritt ist wertvoll. Am besten beginnst du mit einer einzelnen Gewohnheit und behälst sie 21 Tage bei. Nach dieser Zeit kannst du davon ausgehen, dass sie sich als neue Gewohnheit "manifestiert" hat.

 

Ich freue mich, wenn du davon profitieren kannst. Gerne stehe ich dir über diesen Artikel hinaus zur Verfügung. Kontaktiere mich also bei Fragen und melde mir auch zurück, wie es dir mit diesen Vorschlägen geht...

 

Herzliche Grüsse 

Gertrud Keller

Polarity Therapie

KomplementärTherapeutin eidg. Dipl.

 

...der Beginn eines neuen Gesundheitsbewusstsein.


Zum Thema


was Klienten sagen