· 

Was tun, wenn der Körper rebelliert

Schmerzen und Beschwerden hören nicht auf. Berufliche Konflikte nehmen zu. Das private Leben bekommt Risse. Von allen Seiten werden Sie bedrängt. Es scheint keinen Weg aus diesem Durcheinander zu geben. Keine Lösung ist in Sicht. Es gibt zwar immer wieder Hoffnung, die sich zerschlägt und Sie beginnen wieder von vorne.

 

Es ist als stünden Sie in einem Dschungel, aus dem Sie ganz alleine den Weg finden sollen.

 

Langsam verzweifeln Sie an der Situation. Müdigkeit und Erschöpfung, Ängste und Stress nehmen zu. Sie fühlen sich hilflos, leer, ohnmächtig. Alleine gelassen. Es ist kalt. Sie frieren. Warum nur? Warum gerade Sie? Der Dschungel hält Sie fest und das Hamsterrad dreht weiter. Von allen Seiten hören Sie Rat-Schläge, was Sie tun sollten...

 

Sie kämpfen und doch gibt es keine Besserung, keine Veränderung.

Ändert sich das jemals?

Etwas in einem Dschungel von Stress, Krankheit und Schmerzen zu verändern oder den Weg daraus zu finden, ist nicht einfach. Gerade in Bezug auf die medizinische Betreuung! Von meinen Klienten höre ich immer wieder, dass Ihnen nur ein Behandlungsweg mit Medikamenten und Operationen in der traditionellen Medizin vorgeschlagen wird. Trotzdem tritt kaum eine Verbesserung ein, geht es nicht vorwärts oder bestenfalls nur langsam bergauf. Und immer wieder diese Rückschläge.

 

Schon an eine Begleitung durch eine komplementäre Therapieform gedacht? 

 

Auf diese Frage antworten mir Menschen als die grössten Schwierigkeiten dies:

  • "Es gibt so viel Auswahl, und viele nennen sich Therapeut, sind es aber gewiss nicht..." 
  • "Es ist schwierig, jemand Kompetentes zu finden, zu dem man Vertrauen haben kann und wo die Chemie stimmt"
  • "Es ist eine Herausforderung, regelmässig einen Termin abzumachen"
  • "Die Kosten"

Weshalb sie dann verzichten. Das kann ich sehr gut nachvollziehen. Und doch:

 

Es gibt einen Weg aus dem Krankheits-Dschungel.

 

In diesem Artikel zeige ich Ihnen einen Weg auf, der auf einem komplementären, das heisst ergänzenden, ganzheitlichen Ansatz basiert. Dieser Weg zeigt Ihnen einen anderen Blickwinkel von Krankheit und Gesundheit auf, als Sie es bisher gewohnt sind. Auf diesem Weg werden andere Fragen gestellt.

Sie dürfen gerne gleich ausprobieren, wie das geht! Holen Sie sich eine praktische Übung, mit der ich auch in der Praxis arbeite und mit Sie sich im Alltag stärken können. Klicken Sie auf den Button und - herunterladen!

Ein Weg mit gsundlust by gertrud keller. 

Hier weiterlesen: Gesucht: Weg aus dem Dschungel von Krankheiten 

Träumen Sie von Gesundheit?

„Ich will schmerzlos leben, munter, motiviert, frei und mit mehr Leichtigkeit. Das tun, wozu ich Lust habe, lachen, meine Traumreise machen…“

 

Sie denken auch so?

 

Dazu eine kleine Geschichte: Vor gut 10 Jahren war ich selber krank und begann zu rebellieren! Ich rebellierte zuerst gegen die Diagnose! Dann gegen die einzelnen Symptome und schliesslich gegen den Zustand. Der ganze Körper rebellierte.

 

Doch ich hatte diesen einen Traum: Der Traum besagte, ich sei GESUND. Etwas in mir glaubte daran. Trotz all der Beschwerden. Und der Traum beinhaltete einen etwas anderen Weg, als der Plan des Arztes war. Ich folgte meinem Traum. Zuerst erlebte ich die schlimmste Zeit meines Lebens. Meine Ängste und Schmerzen wurden  grösser und ich "verlor" dazu verschiedene Dinge, denen ich heute keine Träne nachweine...

 

Dann begann ich zu gewinnen! Das Hamsterrad stoppte! Und begann langsam in die Gegenrichtung zu drehen! Das war so überraschend, dass ich eine Zeit brauchte, um mich daran zu gewöhnen. Ich tauschte Schmerzen und alles andere ein gegen Lebenskraft, Lebensqualität, Selbstbestimmung; gegen Vitalität, Freiheit, Leichtigkeit, gegen Freude und Frieden!

 

Ich bin heute gesund! Mein Traum wurde wahr!

 

Und ich weiss auch:

 

Jeder Mensch hat in Bezug auf Gesundheit seinen eigenen Traum.

Was ist mit IHREM Traum?

Wollen auch SIE nicht nur von IHRER Gesundheit träumen?

 

Wie das bei mir war: Mein Traum war Gesundheit und das wollte ich. Also suchte ICH mir die Unterstützung, die MICH in meinem Traum bestärkte und entschied mich für die Begleitung durch jemanden in der Komplementärtherapie. Der Grund: Weil ich da als ganzer Mensch angesehen wurde. Meine Gedanken, meine Gefühle UND mein Körper wurden in den Behandlungen beachtet.

 

Das war DER Schlüssel.

 

Und noch etwas: 2009 haben wir uns bei der Abstimmung in der Schweiz hinter die Aussage „Ja zur Komplementärmedizin“ gestellt. Eine Zusammenarbeit von Schul- und Komplementärmedizin! Das war und ist einmalig in Europa. Das meint, wir haben uns eine Wahlmöglichkeit in unserer Gesundheitsversorgung geschaffen. Viele andere Länder schauen mit Neid auf uns. 

 

Kein Entweder - Oder. Sondern Zusammenarbeit! Sowohl als auch.

 

Das Problem: Die Schulmedizin behandelt Krankheit, und die Krankenkasse bezahlt die Kosten an die Krankheitsbehandlung. Wir haben gelernt, an Krankheit statt Gesundheit zu denken!

 

Wenn Sie an Krankheit denken, bekommen Sie Krankheit.

 

Wissen Sie, warum so viele Menschen mit einer Krebsdiagnose ihre Lebenszeit verlängerten, obwohl sie von den Ärzten „aufgegeben“ wurden? Warum viele andere Menschen mit grossen Krankheiten, die nur noch eine begrenzte Lebenszeit diagnostiziert bekamen, immer noch leben? Genau! Sie haben ihr Denken verändert! Aber nicht nur.

 

Haben Sie sich vielleicht schon einmal gefragt, was Gesundheit ist? Wie Gesundheit entsteht...? Was ist das für SIE?

 

Als KomplementärTherapeutin aktiviere und fördere ich die Gesundheit. Ich orientiere mich an der Gesundheit! In Ergänzung zur Schulmedizin. Gesundheit hat für mich nichts mit noch mehr Schmerzen, noch mehr Krankheit und noch mehr Selbstvergiftung zu tun. 

Sie brauchen sich NUR für die Gesundheit zu entscheiden. Sie ist NUR ein Entscheid entfernt. Und dann geht es definitiv in eine andere Richtung. Es geht weiter auf der Strasse der Gesundheit. Und da geht es um Ihre Lebenskraft!

 

Wenn Sie an Gesundheit denken, bekommen Sie Gesundheit!

 

Lenken Sie Ihre eigene Sicht: Von der Krankheit zur Gesundheit

Wieviel kostet Gesundheit?

Gesund und schmerzfrei leben. Vital. Motiviert. Locker. Freiheit. Leichtigkeit. Sein und Tun, was Sie wollen. Traumleben führen. Das ist es, was Sie auch wollen?

  • Das alles ist sehr kostbar.
  • Es ist sogar unbezahlbar
  • Gesundheit ist etwas, das Sie nicht beziffern können.
  • Gesundheit ist keineswegs unerreichbar!
  • Geld kann Sie unterstützen.

Wie das damals bei mir aussah: Mein dreijähriger Weg zurück in meine Gesundheit kostete mich jährlich einen Betrag an komplementärer Therapie sowie die Beträge für die regelmässigen Kontrollbesuche bei meinem Hausarzt (das war meine ausgehandelte und wertvolle Zusammenarbeit mit der Schulmedizin). Ich arbeitete, so viel mir möglich war; unterhielt mich selbst und tat, was ich für mich tun musste.

 

Die Krankenkasse übernahm einen Teil der Therapiekosten. Den Rest bezahlte ich selbst. Die Kosten für den Hausarzt wurden auch von der Krankenkasse bezahlt – das meiste jedenfalls. 

 

Was für ein Ding! Die 'Krankenkasse' unterstützte damit meinen Weg in die Gesundheit!

Nicht Kosten, sondern eine Investition in die Gesundheit

Wie hoch die Kosten für die damals vorgeschlagenen schulmedizinischen Massnahmen gewesen wären, auf die ich verzichtete wage ich nicht einmal im Traum zu schätzen: Klinikaufenthalte, Therapien, die mir nicht bekamen, eine Unmenge an Medikamente gegen eine Vielzahl von Beschwerden mit den entsprechenden Nebenwirkungen etc. Ich bin überzeugt, sie wären um ein Vielfaches höher gewesen! Wäre ich heute gesund? Ich bin auch überzeugt: Nein!

 

Natürlich kostete mich die Therapie einiges an Geld. Ich bezahlte aber viel weniger, als wenn ich die Vorschläge meines Arztes angenommen hätte. Es ging um MEIN Leben! Deshalb war es mir wert! Mehr als wert. Ich begann, in meine Gesundheit zu investieren.

 

Es waren keine Kosten - ES WAR EINE INVESTITION IN MEINE GESUNDHEIT! Ich gewann mehr als den Geldbetrag zurück, den ich ausgab: Ich gewann meine Gesundheit zurück!

 

Verstehen Sie den Unterschied? 

 

In was investieren Sie?

Was wählen Sie?

Es ist gerade wie bei dieser Tür. Sie betrachten die zwei Rahmen zu beiden Seiten dieser Tür, durch die Sie gehen wollen. Einer heisst Angst, der andere Wunsch. Und Sie wissen nicht, was Sie auf der anderen Seite erwartet. Sie schauen auf den Rahmen Angst und dort steht: "Sie werden in eine unbekannte, gefährliche Welt treten, in der alles, was Sie bisher gelernt haben, nichts nützen wird." Sie schauen auf den Rahmen Wunsch und dort steht: "Sie werden aus einer bekannten Welt heraustreten, in der die Dinge verwahrt sind, die Sie immer haben wollten..."

 

Was machen Sie? Gibt es etwas, das Sie schreckt? Gibt es etwas, das Sie hält? Wie öffnen Sie die Tür? Wie gehen Sie durch die Tür?

 

Sie haben jetzt sicher verstanden, dass Sie wählen können, wie zum Beispiel: 

  • zwischen Krankheit und Gesundheit.
  • zwischen Schmerzen und Vitalität.
  • zwischen schwarz und weiss.
  • zwischen Gut und Böse.
  • zwischen Eigen- und Fremdverantwortung.
  • zwischen Krieg und Frieden.
  • zwischen Gefangensein und Freiheit.
  • zwischen dem Süd- und dem Nordpol.
  • zwischen Anspannung und Entspannung.
  • zwischen kompliziertem Leben und mehr Leichtigkeit…

Sie können im Dschungel bleiben, dazu haben Sie jedes Recht. Sie haben aber auch die Möglichkeit, ihn mit Hilfe von aussen zu verlassen: Jemand, der Sie unterstützt, Sie begleitet; der sieht, wo Sie gerade stehen und was für Wege auf Sie zukommen, Ihnen zuhört, Sie als ganzen Menschen sieht. Sprich, Sie haben die Möglichkeit, einen Zustand zu verändern, indem Sie sich nicht gut fühlen und indem Sie sich wahrscheinlich selber gerade befinden, wenn Sie diesen Artikel lesen.

 

Schmerzen gegen etwas anderes eintauschen. Gegen etwas, das für Sie mehr Lebensqualität bedeutet, wie zum Beispiel gegen mehr Lebenskraft, weniger Schmerzen, gegen Vitalität, Wohlbefinden, Leichtigkeit, Wärme, Fliessen, Frieden, Freiheit, Lebensqualität…

 

Es gibt immer einen Weg aus einem Dschungel und das Hamsterrad kann stoppen.

 

Was wählen Sie? 

Hier weiterlesen: Was ist Gesundheit?

Ist Veränderung der Schlüssel?

Ich bin überzeugt, niemand ist zufrieden damit, in Krankheit zu leben.

 

Gesundheit ist das, was das Leben will. Gesundheit bringt Sie zu sich selbst zurück. Und Veränderung ist der Schlüssel dazu. Die vier wichtigsten Punkte fasse ich gerne nochmals zusammen:

  • Wollen Sie sich auf den Weg in die Gesundheit machen und etwas verändern, brauchen Sie Ihren Traum von einem positiven Leben.
  • Es ist entscheidend, an welcher Seite der Medaille Sie sich orientieren: Krankheit behandeln oder Gesundheit aktivieren 
  • Es ist entscheidend, ob Sie in Krankheit oder in Gesundheit investieren wollen
  • Sie wählen, wie Sie und wohin Sie gehen: Dahin wo Sie es gewohnt sind oder mit Unterstützung an einen neuen unbekannten Ort, der etwas Mut zu Veränderung braucht. 

Sie fällen damit wichtige, persönliche und Sie stärkende Entscheide. Der Weg aus dem Dschungel braucht letztendlich eine gute Zusammenarbeit mit einer Fachperson, es braucht aber ganz stark Ihre Mitarbeit und Ihr Wollen.

 

Ihre Antworten brauchen Sie nicht 'greifbar' zu haben, meistens reichen Ahnungen. Die Antworten werden in der Zusammenarbeit klarer. Lassen Sie sich auch nicht blenden von den vielen Geschichten im Internet über Wunderheilungen und anderen schnellen Heilungen. Das mag für einige Menschen so funktioniert haben. Ist aber effektiv selten der Fall.

 

Gesundheit hat ihren eigenen Plan.  

Darf ich Ihnen einen Schlüssel zu dieser Tür geben?

Haben Sie viel Stress mit Menschen und Situationen - sei es am Arbeitsplatz, unterwegs oder privat - die Ihnen Angst einflössen oder leiden Sie generell unter Ängsten?

 

Dann offeriere ich Ihnen heute eine Selbsthilfe-Übung, wie ich Sie in meiner Praxis mit Klienten einübe, um Ihr emotionales Gleichgewicht zu stärken. Gleichzeitig hilft sie Ihnen, sich gegenüber schwierigen Situationen abzugrenzen.

 

Sie können sie sofort anwenden: Mit der Kraft Ihrer Vorstellung

  • beeinflussen Sie Ihre Gedanken, Ihre Gefühle und Ihren Körper.
  • bringen Sie Ihr Bewusstsein zu Ihren energetischen Grenzen
  • schaffen Sie einen Schutz durch ein äusseres "Schild". 
  • werden Sie mit der Zeit besser und besser mit emotionalem Stress umgehen können. 

Es ist eine sanfte, meditative Übung. Was genau Ihr Nutzen davon ist und die genaue Anleitung zur Übung habe ich in einem e-book beschrieben, das Sie sich jetzt herunterladen können. Ich schenke sie Ihnen.

 

Ich lade Sie ein, diese Tür zu öffnen!

Laden Sie diese Übung herunter und verwenden Sie sie. Es lohnt sich! Benutzen Sie sie als festen Bestandteil in Ihrem Alltag. 

 

Ich möchte wirklich, dass Sie von der Übung profitieren können. Haben Sie Fragen dazu? Dann schreiben sie mir. Schreiben Sie mir auch, ob und wie sich die Übung bei Ihnen ausgewirkt hat und ob Sie erfolgreich waren. Das interessiert mich sehr!

 

Gerne stehe ich Ihnen über diesen Artikel hinaus zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich per E-Mail oder über Facebook! Als Therapeutin begleite und unterstütze ich Sie gerne auf Ihrem neuen Weg.

 

Herzlich,
Gertrud Keller

Dipl. Polarity Therapeutin

KomplementärTherapeutin eidg. Dipl.

"Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.
Dort treffen wir uns." (Rumi)


Mehr zum Thema