· 

Wer sich auf Krankheit konzentriert, macht sie grösser

Beschwerden lindern - Gertrud Keller Polarity
Energie folgt der Aufmerksamkeit

Vor vielen Jahren habe ich Motorrad fahren gelernt. Ja, genau! Es war ein Hobby, dem ich nur wenige Jahre lang nachging. Ich fuhr auch eine grosse Maschine. Und ich habe etwas unglaublich Wichtiges daraus für mein Leben und vorallem für meine Gesundheit gelernt. Als ich anfing Fahrstunden zu nehmen, sagte der Fahrlehrer immer wieder wie ein Mantra:

 

„Du fährst immer dahin, wo du hinschaust! Dein Motorrad fährt, wohin Du schaust. Richte deinen Blick also auf die Strasse. Wenn du auf die Wand neben der Strasse schaust, wirst du unweigerlich voll in diese Wand rasen."

 

War ich auf meinem Motorrad unterwegs und eine Wand war da, dann wusste ich, dass sie da war. Ich habe keineswegs so getan, als wäre nichts. Aber mit dem Wissen um diese Wand richtete ich meinen Blick so schnell wie möglich wieder auf die Strasse, an den Ort, wo ich durchfahren wollte.

 

Was passiert, wenn man das nicht macht, zeigen Statistiken aus den USA. Dort gibt es auf den Highways offenbar unverhältnismässig viele tödliche Zusammenstösse mit Telefonmasten. Und ich kann das sehr gut nachvollziehen. Obwohl diese Masten nur in sehr grossen Abständen stehen und dazwischen gar nichts ist als Weite … also auch keine Gefahr des Zusammenstosses da ist. Die Motorradfahrer schauen diese Masten an und rasen direkt in sie hinein. Und beim Abkommen von der Strasse werden die Fahrer zusätzlich panisch...

 

Genau dasselbe gilt für Schmerzen, Beschwerden und Krankheiten und die damit verbundenen Schwierigkeiten und Probleme, die dann unweigerlich im Leben auftauchen. 

 

Wir konzentrieren uns viel zu oft zu sehr auf die Krankheiten und die damit verbundenen Probleme und machen damit alles grösser.

 

Ich denke da an die Beschwerden und Schmerzen, die winzig beginnen und zu Riesen werden, wenn ich sie nur lange genug in meinen Gedanken wälze oder je öfter ich zum Arzt gehe und Untersuchungen fordere. Je mehr ich daran denke, wie ich meine Schmerzen und Beschwerden loswerden will, je stärker und grösser werden sie. 

 

Oder die Selbstdiagnosen, die allein deshalb eintreten, weil ich mit ihnen rechne. An die vielen Male, in denen ich so um ein Problem kreise, dass ich in meiner Verzweiflung gar keine Kraft mehr übrig habe für die Lösung. Und an all das Gute, was ich nicht mehr sehen kann, weil das Schwierige es in meinem Geist abdeckt wie eine grosse, kackbraune Plane. 

Energie folgt der Aufmerksamkeit

Was ich dir mitgeben will? Deinen Kopf etwas eher zu drehen. Und an das zu denken, was aus altem Menschheitswissen schon seit Ewigkeiten bekannt ist: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit...

 

Schau dir das Bild an, vergrössere es. Der Fahrer führt sein Motorrad in eine Kurve, er ändert also seine Richtung. Beobachte genau, wohin er schaut. Kannst du erkennen, dass er eine andere Blickrichtung wie das Motorrad hat? Gesundheit folgt deiner Aufmerksamkeit. Die Krankheit, die Schmerzen und Beschwerden sind da. Doch es ist wie beim Motorrad fahren. Die "Kurve" kriegst du, wenn du dich darauf konzentrierst. Oder - Gesundheit kommt zurück, wenn du dich darauf konzentrierst. Hole dir die Hilfe, die dich auf dem Weg in die Gesundheit unterstützt. Du musst nicht erst Motorrad fahren lernen. Ich weiss, wenn der Alltag an deinen Kräften zehrt, Schmerzen, Beschwerden und Krankheiten dich plagen, ist es herausfordernd, daran zu denken.

 

Ich bin für dich da, um dir Schritt für Schritt wieder zu deinem Gleichgewicht zu verhelfen. Auch du kannst "diese Kurve kriegen". Ich helfe dir dabei.

 

Herzlich, Gertrud Keller

Polarity Therapie, KomplementärTherapeutin eidg. Dipl.

Werd gesund. Bleib gesund.

 

P.S.: Finde mit einem Klick heraus, wie ich dich unterstützen kann: Beschwerden lindern


Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann freut es mich, wenn du ihn weiterteilst!